Präsidentenwechsel: Remo Steiner ist neuer Chef der Göppinger Lions

Neuer Lionspräsident: Remo Steiner (rechts) übernimmt die Amtsgeschäfte vom Vorgänger Joachim Müller (links) Neuer Lionspräsident: Remo Steiner (rechts) übernimmt die Amtsgeschäfte vom Vorgänger Joachim Müller (links)

Präsidentenwechsel bei den Lions: Remo Steiner ist neuer Präsident des Lions Club (LC) Göppingen. Bei der offiziellen Amtsübergabe in den Kuchalber Stuben übernahm Steiner satzungsgemäß die Amtsgeschäfte von seinem Vorgänger Joachim Müller. Dieser hatte für ein Jahr erfolgreich die Geschicke des LC Göppingen gelenkt.

Lokale Projekte ausbauen & Kulturbereich fördern

Ein solches Präsidentenjahr ist wegen der vielfältigen gemeinnützigen Aktivitäten ein besondere Herausforderung
, resümierte Müller bei seiner Verabschiedung aus dem Präsidentenamt. Dabei hob er besonders den erfolgreichen Ausbau des internationalen Jugendaustausches mit Frankreich und Italien sowie das mittlerweile etablierte 24-Stunden- Schwimmen in Kooperation mit den städtischen Barbarossa-Thermen hervor. Mit dem erzielten Spendenaufkommen wurden in diesem Jahr wieder bekannte und etablierte Lionsprojekte an Schulen und Kindergärten umgesetzt und zusätzlich ein Projekt zur Unterstützung junger Auszubildender gefördert.

Der neue Präsident Steiner, der als Leiter der Musikschule und der Volkshochschule in Rechberghausen tätig ist, will diesen Kurs fortsetzen und eigene Schwerpunkte setzen. "Als besonderen Höhepunkt in diesem Jahr werden wir neben dem 24-Stunden-Schwimmen unseren beliebten Lions- Adventskalenders herausgeben", betont Steiner. Dieser soll mit Hilfe der Spendenbereitschaft vieler Göppinger Bürger und Betriebe produziert und ab November verkauft werden. Mit dem Kauf des Kalenders winken zusätzlich Gewinnchancen auf attraktive Preise. "Aus dem Erlös werden wir eine Vielzahl von gemeinnützigen Projekten unterstützen", betont Steiner. Als Lions-Präsident liegt ihm besonders die Förderung des Kulturbereichs am Herzen. Hier möchte er in seinem Präsidentenjahr einen weiteren Schwerpunkt legen. Bereits jetzt fördert der Lions Club einige Kulturprojekte. So wurden in diesen Jahr in Göppingen der Wettbewerb "Jugend musiziert"  und das Kammermusikfestival in Hohenstaufen von den Lions finanziell unterstützt.

Die Lions-Bewegung entstand 1917 unter dem Eindruck des 1. Weltkriegs im Norden der Vereinigten Staaten, in Chicago. Unter der Leitung von Melvin Jones verpflichtete sie sich, für Nächstenliebe und Gemeinsinn einzutreten. Heute zählt Lions Clubs International über 1,3 Millionen Mitglieder in 205 Ländern und ist damit die größte weltweit arbeitende wohltätige Service-Organisation. In Deutschland gibt es rund 46.000 Lions in 1.366 Lions Clubs. In Göppingen existiert der Club bereits seit 1962. Mehr Informationen im Internet unter www.lions.de

Kalender

« September 2021 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      
Lions Club Goeppingen KLEIN
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok