Ein Zeichen der Mitmenschlichkeit am Heiligen Abend

Am 24. Dezember sorgt der Göppinger Lions Club für obdachlose Männer und notleidenden Frauen mit ihren Kindern

Im Kreis Göppingen gibt es am Heiligen Abend Menschen, die kein eigenes Dach über den Kopf haben und oftmals völlig alleingelassen ohne ihre Familie sind. Seit nunmehr 22 Jahren kümmert sich der Göppinger Lions Club um diese Menschen im Abseits unserer Gesellschaft. In diesem Jahr erhalten 25 obdachlose Männer im Haus Linde und acht Frauen mit ihren Kindern im Göppinger Frauenhaus am Heiligabend bei einer kleinen Weihnachtsfeier ein gemeinsames warmes Abendessen und Geschenke. „Diese Menschen haben oftmals niemanden mehr, der ihnen persönliche Zuwendung gibt und das ist doch gerade am Weihnachtsabend das allerwichtigste“, sagt Jochen Biernat vom Lions Club. Er betont dabei, wie wichtig die Arbeit des Hauses Linde und des Frauenhauses in Göppingen ist . Mehr Informationen zum Lions Club Göppingen gibt es auch im Internet unter www.lions-goeppingen.de.

Mit den Weihnachtsgaben der Lions werden jedes Jahr Obdachlose aus dem „Haus Linde“ in Göppingen bedacht. „Es sind immer so 20 bis 25 obdachlose Männer, die an diesem Abend dort zusammen kommen um gemeinsam Weihnachten zu feiern“, weiß Biernat aus Erfahrung der letzten Jahre zu berichten. Neben einer persönlichen Geschenktüte mit nützlichen Dingen des Alltags wie Schal oder Strümpfe stiftet der Lions Club jeweils eine warme Mahlzeit, bei der die Geschenke von ihm persönlich übergeben werden. „Das ist Weihnachten bei uns schon Tradition“, so der Initiator Biernat. Daneben werden vom Lions Club auch alleinstehende Frauen aus dem Göppinger Frauenhaus mit ihren Kindern beschenkt. Es sind dieses Jahr acht Frauen mit Kindern, die zumeist aus gewalttätigen Familiensituationen geflüchtet sind und nun ganz allein und ohne eigenes Zuhause Weihnachten feiern müssen. Für die Frauen gibt es ebenfalls Geschenktüten und für die Kinder ein Einkaufsgutschein.

„We serve – wir dienen“, lautet auch das Motto der weltweit aktiven Lions-Bewegung. Für die Göppinger Löwen sind die Weihnachtsgaben an die Bedürftigen der Stadt auch ein kleiner Beitrag für mehr Mitmenschlichkeit. Die vielfältigen sozialen Hilfsaktionen der Lions finanzieren sich ausschließlich aus Spenden und aus dem ehrenamtlichen Engagement der Mitglieder, für die der Lions Club immer wieder selbst Unterstützung findet.

Ihr Ansprechpartner:

Gernot Imgart, Präsident, Telefon: 07161-659750

 

 

 

 

Pressekontakt

Gernot Imgart
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

weitere Pressemitteilungen

Lions Club Goeppingen KLEIN