Gelungene Premiere: Lions-Entenrennen auf dem Marbach erbringt über 900 Euro

PRESSEMITTEILUNG 4/2017

5. August 2017

Erlös soll der Grundschule in Rechberghausen für neue Spielgeräte zu Gute kommen

Ein feucht fröhliches Ereignis der besonderen Art feierte am vergangenen Wochenende in Rechberghausen seine erfolgreiche Premiere: Über 340 Enten waren beim ersten Lions-Entenrennen für einen guten Zweck auf dem Marbach an der Rechberghäuser Kulturmühle am Start. Zufriedene Gesichter gab es dann auch bei den fast 300 Kindern und Erwachsenen an der Rennstrecke und beim Zieleinlauf. Galt es doch, für die als Los verkauften Gummi-Enten auf dem mit Wasser gut gefüllten Marbach die Daumen zu drücken. Die Losbesitzer starteten in drei unterschiedlichen Altersklassen, wobei vor allem die Kinder bis zum achten Lebensjahr das größte Starterfeld ausmachten. „Wir hatten Glück mit dem Wetter und waren total überrascht von der großen Resonanz und Nachfrage“, freut sich Göppingens Lionspräsidentin Susanne Köhler, die das Rennen erstmalig initiiert hatte. Nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern hatten sichtlich Spaß an dem Sonntagsvormittagsvergnügen. Die ersten zehn siegreichen Enten wurden in den Altersklassen jeweils mit verschiedenen Preisen belohnt, die von Spenden zur Verfügung gestellt wurden. Der Erlös von über 900 Euro soll nun an die Georg-Thierer Grundschule in Rechberghausen gehen, um dort den Kauf von Spielgeräten für den Schulhof zu unterstützen. Nach dem großen Erfolg soll das Entenrennen im nächsten Jahr wiederholt werden. „Die vielen begeisterten Gesichter der Kinder motivieren uns, es soll ja der Spaß im Vordergrund stehen“, betont Köhler. Und jedes Kind konnte letztlich auch eine Renn-Ente mit nach Hause nehmen. Denn alle 340 Enten wurden erfolgreich am Zieleinlauf wieder aus dem Marbach gefischt.

 
Info: In Deutschland gibt es rund 52.000 Lions in 1.545 Lions Clubs. In Göppingen existiert der Club bereits seit 1962. Die Lions-Bewegung entstand 1917 unter dem Eindruck des 1. Weltkriegs im Norden der Vereinigten Staaten, in Chicago. Unter der Leitung von Melvin Jones verpflichtete sie sich, für Nächstenliebe und Gemeinsinn einzutreten. Heute zählt Lions Clubs International über 1,4 Millionen Mitglieder in 208 Ländern und ist damit die größte weltweit arbeitende wohltätige Service-Organisation. Mehr Informationen im Internet unter www.lions-goeppingen.de.
 
 

 

 

 

Pressekontakt

Gernot Imgart
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

weitere Pressemitteilungen

Lions Club Goeppingen KLEIN
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok